Schockturnier 2018

Am 17.11.2018 fand das 16. Schockturnier des FC Mündersbach wie gewohnt im Vereinsheim statt. Wie immer starteten wir die Spiele pünktlich mit einer viertel Stunde Verspätung.

Durch das Derby der 1. Mannschaft unserer SG Grenzbachtal gegen Puderbach, welches noch am Nachmittag am Kunstrasen ausgetragen wurde, erhoffte man sich eine Steigerung der Teilnehmerzahl, doch diese Rechnung ging anhand des wohl zu langen Tages nach hinten los. Somit startete man mit nur 24 Schockern ins Turnier.

Nach 10 Runden mit je 4 Spielen durfte sich jeder Teilnehmer an einem Preis, höher denn seinem Einsatz, erfreuen. Zugunsten der geringen Mitspieler wurden alle Preise (ausgelegt für 40 Teilnehmer) ansteigend der Wertung verteilt und man benötigte schon mindestens 2 Hände für die Annahme.

Den traditionellen Rubbel-Adventskalender, in diesem Jahr Platz 16, sicherte sich Kai Flade in einem 6er-Stechen. Für Platz 2 und 3 mussten insgesamt vier Teilnehmer nochmal ran. Der letzte Platz von diesem Jahr bleibt verschwiegen. Jedoch der Letztplatzierte aus dem vergangenen Jahr, kann hier erfreulicher Weise erwähnt werden. Scheinbar hat Günther Hill stark trainiert und konnte sich mit nur 5 verlorenen Spielen gegen alle Konkurrenten in diesem Jahr als verdienter Sieger durchsetzen.

Auch die Plätze 2 und 3 gingen dieses Mal nach “Auswärts”. Platz 3 holte sich Giuliano di Stasio aus Maroth und Platz 2 Sascha Bienek, zur Ehrrettung als ehemaliger Mündersbacher, aus Marienhausen.

An dieser Stelle bedanken wir uns nochmals recht herzlich bei allen Sponsoren! Ein besonderer Dank gilt auch allen Teilnehmern und vor allem unseren Helfern für diesen Abend, Michael Schäfer, Petra Steckenstein und Franziska Schütz!

Siegerfoto, v.l.n.r.: Fabian Hess, Sascha Bienek, Günther Hill, Giuliano di Stasio.